"Neuland“ Menden-Hagen-Siegen-Iserlohn, 2008

Innerhalb von „Seh-Container 2008“ gemeinsam mit Silke Krah
Wachsrelief: 745 x 255 x 5 cm, 900 l Parafin und Kerzenwachs, Spuren der Besucher































... " Wachs schaffte im Innenraum des Containers eine ganz besondere Atmosphäre. Die Besucher konnten in die Oberfläche des Reliefs zeichnen, ritzen, schnitzen oder sie mit Körperwärme formen. „Neuland“ schaffte so bildhafte Kommunikationsformen, wie sie an Baumrinden, Parkbänken, Schultischen oder Toilettenwänden zu finden sind – flüchtig, aber auch dauerhaft. Im verfestigten Zustand wurde das plastische Material zum Bildträger einer interaktiven Landschaft aus individuellen Handlungsspuren. Im Dialog zwischen Material, Werkzeug, Gestik und Identität nahm jeder Teilnehmer Kontakt zu den anderen auf.


Die Geschichte von „Neuland“ entstand authentisch und zeitgleich mit denen, die es betraten.“...

Jutta Rudewig, Menden