Zeichnungen von unterwegs, 2011-12


3 Zeichnungen: „autonomia“ 2012, „Alpen“ 2011, „nach Messina“ 2012, jeweils 70 x 50 cm, Faserstift auf Papier







































Zeichnen ist mir ein Anlass um wahrzunehmen, ohne auf ein bestimmtes Ergebnis fixiert zu sein, ohne zu wissen was kommt oder was bleibt …
 
Die großformatigen Zeichnungen auf Papier sind unterwegs während einer Autofahrt nach Sizilien oder im Skilift in Südtirol entstanden. Fragmente von Personen, Landschaften und Architekturen verschmelzen in Linien, denen die Zeitraffung von Raum und die Flüchtigkeit der Blicke noch innewohnen.

In der Bewegung verwischen visuelle Eindrücke, bleiben selektiert haften und erfinden sich neu. Die wechselseitigen Einflüsse zwischen bewegt werden und bewegt sein untersuche ich unmittelbar im nachzeichnen meiner Seherlebnisse. Es bleiben Nachspuren.