Jeder Tag ist eine Trophäe. Installation/Malerei. Roma Italy.

CAMERA. 150 x 100 cm. Öl auf Leinwand. Rom. 2021

un trofeo con l' ODISSEA di Omero. objet trouvé. 50 x 20 x 20 cm. Rom. 2021




















Jeder Tag ist eine Trophäe. 

Fundstücke finde ich auf der Straße. Abgestelltes, Weggeworfenes, Ausrangiertes… Materialien und Gebrauchsgegenstände, die im Alltag keine Verwertung mehr finden. Abgefallen im Wert und dennoch im magischen Schwebezustand, neuerdacht und wiederbelebt werden zu wollen. Diese Reste und Überbleibsel unserer Zivilisation können sich in der ästhetischen Verwertbarkeit als Trophäen behaupten oder versperren. Ich stoße auf gesellschaftliche Widersprüche im Umgang mit den Werten in unserer modernen Konsumwelt. 

Finden ist Erfinden. Zufall und Einfall. Dem intuitiven fotografischen Schnappschuss gleich ist das objet trouvé immer auch ein Teil von mir selbst im Dialog mit der Umwelt. Geschichten, Funktionen oder Formen können Auslöser für Neuanordnungen und semantische Kombinationen sein. 

Mit bildnerischen Mitteln der Montage und der Collage kann ich die Wirklichkeit neu denken. Vertraute Wahrnehmungsmuster verlieren in der Verfremdung ihren Sinn und öffnen sich einer assoziativen und poetischen Bildsprache. Die Raumbilder bleiben, entgegen der Erwartung an ein gültiges Endergebnis, variabel und ergebnisoffen, im laborativen Zustand des Provisoriums, welches das Potential des Wandels in sich trägt. 

In der gegenständlichen Malerei greife reale architektonische Raumsituationen auf und kombiniere diese im Bildgeschehen mit konkreten Fundstücken. Vorgefundene und fiktive Sujets verschlüsseln sich zu rätselhaften poetischen Bühnenbildern. Handlungsoptionen entstehen im Kopf der Betrachter. Mich interessiert die suggestive Bildwirkung.

Andrea Freiberg, *Rom 2020. Das Projekt wird gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, Germany. 

https://www.instagram.com/freiberg_andrea/


PASSAGGIO. 150 x 100 cm. Öl auf Leinwand. Rom. 2021